Mein Anderer Dienst im Ausland (ADiA)

Was ist das?

Der ADiA ist ein Zivilersatzdienst und dauert derzeit 2 Monate länger als der normale Zivildienst, also damals 13 Monate. Er muss freiwillig und unentgeldlich abgeleistet werden. Außerdem wird nur ein vollständig abgeleisteter Dienst anerkannt. Im schlimmsten Fall — der Dienst wird nicht anerkannt, weil man beispielsweise nur 11 Monate dort war — muss man den Zivildienst nochmal machen. Man wird also während der Zeit nur zurückgestellt und hinterher „erlischt die Pflicht Zivildienst zu leisten“ (so mein Bescheid :). Auch ein Wechsel der Dienststelle geht nur in begründeten Ausnahmefällen, zu denen „ich will hier wech“ nicht gehört.

Wo kann man das machen?

Um einen ADiA leisten zu dürfen muss man sich an eine anerkannte Organisation wenden, die so einen Dienst durchführen kann. Dies sind in den meisten Fällen Kirchen, die meistens aber leider nur eine Stelle zu vergeben haben. Es gibt aber auch einige andere Organisationen, bei denen mehrere Stellen vergeben werden. Eine davon sind die „Freunde der Erziehungskunst Rudolph Steiners“, mit denen ich das ganze gemacht habe. Die komplette Liste gibt es in Berufs Informations Zentrum (BIZ) auf den Seiten vom Bundesamt für Zivildienst.

Und hiermit gehts weiter:

Ausserdem sind unter Fotos auch noch allerlei Fotos aus dem Camphill zu finden. Dazu kommt noch ein kleiner Abschnitt meiner Links. Wer danach noch Fragen hat, kann gerne eine Mail schreiben.